login button
Arzt Suche
pollenflug

Easy durch die Schule. Trotz Allergie!

Jugendliche SymbolbildAls Allergiker hat man es nicht leicht, das gilt auch und gerade in der Schulzeit. Es ist Sommer, die Hälfte der Klasse ist in Gedanken schon im Freibad und während der Mathelehrer vorne noch einmal die wichtigsten Themen für die Klassenarbeit in der nächsten Woche wiederholt und komplizierte Beispielaufgaben vorrechnet, kannst du deinen Taschentuchverbrauch kaum noch zählen. Die Augen tränen, die Nase läuft, die süße Claudia aus der zweiten Reihe wirft dir mitleidige Blicke zu und an Konzentration ist schon gar nicht zu denken.

Heuschnupfen kann behandelt werden
Die gute Nachricht ist: Heuschnupfen kann behandelt werden. Die schlechte Nachricht: Die meisten Medikamente helfen nur kurzzeitig. Oder noch schlimmer: Sie machen müde. Einige Medikamente sind dafür bekannt und im Unterricht einzuschlafen ist vielleicht keine so gute Idee.

Eine Alternative – und letztendlich die einzige Möglichkeit deine Symptome langfristig zu verringern oder sogar loszuwerden – ist eine spezifische Immuntherapie. Und du musst zugeben, die Vorstellung ohne große Allergiebeschwerden den Sommer zu genießen und einfach draußen zu sein, hat schon etwas, oder?

Es gibt Möglichkeiten deine Allergie aktiv zu behandeln, die nicht nur die Symptome bekämpfen, sondern auch die Ursache. Somit steht dem Lernen, der Konzentration auf den Unterrichtstoff – und auch dem Freibad am Nachmittag – nichts mehr im Wege!

Meine Allergie:
Praktische Tipps für den Schulalltag

  1. Sprich mit Deinem Lehrer/Deiner Lehrerin und informiere sie über deine Allergie.
  2. Augen- und Nasentropfen helfen direkt, daher solltest du sie immer dabei haben.
  3. Vaseline pflegt die Haut und hilft dir beispielsweise bei einer wunden Nase.
  4. Bei besonders starkem Pollenflug lasse dich notfalls vom Schulsport im Freien befreien.
  5. Wechsle nach der Schule zu Hause die Kleidung, falls du dich länger draußen aufgehalten hast.